binäre Optionen

Was sind binäre Optionen?

Binäre Optionen sind ein noch recht neues, aber derzeit äußerst nachgefragtes Finanzderivat, welches international gehandelt wird. Doch was steckt eigentlich genau dahinter – und wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass man durch den Handel dieser exotischen Optionen Geld wie beim Handel mit Aktien verdienen kann? Wir gehen allen Daten und Fakten auf den Grund und zeigen unseren Besuchern, wie das System wirklich funktioniert. In seinen Grundzügen gleichen die sogenannten binary options den klassischen Optionsscheinen, da man auf DAX Aktien, Indizes und Rohstoffe bieten kann. Hier bleibt dem Nutzer dann die Wahl, ob er Vertrauen in die Aktie hat und lieber auf steigende Kurse setzt, oder aber einen Abfall der Kurse erwartet und sich daher für die Option „fallend“ entscheidet – eine willkommene Alternative zum klassischen Forex Trading, der Börse oder dem regulären Optionen handeln. In der Wirtschaft ist immer Profit möglich, doch die Frage ist, wie man diesen Profit langfristig erzielen kann – schließlich geht es hier nicht um Wetten oder Glücksspiel.

Platz
Broker
Gewinne bis zu
Kontoeröffnung ab
möglicher Bonus
Konto eröffnen
Platz 1.
85%
100,00 EUR
10%
Platz 2.
90%
250,00 EUR
100%
Platz 3.
85%
100,00 EUR
100%
Platz 4.
90%
200,00 EUR
100%
Platz 5.
80%
200,00 EUR
100%
Platz 6.
82%
200,00 EUR
50%

Vorher besteht jedoch die Möglichkeit, sich zwischen zwei unterschiedlichen Varianten zu entscheiden:

1. Die Cash-or-Nothing Option – Der Trader legt einen festen Betrag noch vor seinen Spekulationen fest, der am Ende ausgeschüttet werden kann – anders als bei regulären Aktien

2. Die Asset-or-Nothing Option arbeitet im Gegensatz dazu mit einer Auszahlung des Basiswertes.

Beide Varianten haben Vor- und Nachteile, die wir im folgenden Beitrag noch weiter im Zuge einer Unterscheidung zwischen europäischen Optionen und amerikanischen Optionen im Hinblick auf den Unterschied zu konventionellen Aktien und Kurse beleuchten werden, jedoch wollen wir uns an dieser Stelle zuerst auf die Klärung einiger grundlegenden Definitionen von Kaufs- und Verkaufsoptionen beim Handel mit binären Optionen konzentrieren. Bereits im Jahre 2007 entschied die bekannte Options Clearing Corporation, das System der „binary Options“ zu genehmigen und im Laufe des Jahres 2008 flächendeckend in den U.S.A eingeführt. Nichtsdestotrotz gab es bereits in dieser Zeit kleinere Proteste einiger Finanzexperten, die binäre Optionen für zu risikobehaftet hielten und daher die Einführung eben dieser mit Skepsis betrachteten, trotz der Tatsache, dass sie auch schon im außerbörslichen OTC-Handel angeboten wurden.

Binäre Optionen Strategie – wie geht man beim Handel richtig vor?

Bevor man sich konkret überlegen möchte, wie man im Jahr 2013 binäre Optionen konkret handeln sollte, wie der Handel genau funktioniert und wie Risiken minimiert werden können, muss das System an sich unter die Lupe genommen werden – denn es ähnelt nur in den Grundzügen dem klassischen Handel mit Aktien oder Fonds. Obwohl dieses von Medien ebenso wie Forex teils als gefährliches Börsenspiel deklariert wird, existieren durchaus anerkannte Vorgehensweisen, mit Hilfe derer kontrolliert und geschickt vorgegangen werden kann, sodass am Ende des Tages ein erheblicher Gewinn verbucht werden kann. Schließlich ist das Prinzip beim Optionen handeln doch ganz einfach: Wenn ein bestimmtes Ereignis eintritt, das man erwartet, kann man mit einer sofortigen Auszahlung des Gewinns rechnen – so schnell gewinnt man an der Börse bzw. beim Forex Trading! Eben diese Schlichtheit ist für die meisten Trader ein eindeutiges Pro-Argument, da man nicht unnötig mit verwirrenden Informationen konfroniert wird und sich so auf das Wesentliche konzentrieren kann – dies ist bei Werpapieren im Gegensatz zum Handel mit binären Optionen (im Englischen binary options genannt) und beim Day Trading hingegen leider oft nicht der Fall. Natürlich hat jede Strategie ihre Tücken und muss nicht immer aufgehen.

Grundsätzlich kann hierbei zwischen verschiedenen Strategien unterschieden werden. Während die sogenannte Volatilitätsstrategie vor allen Dingen dann von hohem Nutzen ist, wenn man sich auf Märkte mit exorbitant hohen Kursschwankungen konzentriert, eignet sich die Trendfolgestrategie vielmehr für eine Einschätzung von Trendumkehr – und fortsetzung bei einem bestimmten Ereignis.

Die passende binäre Optionen Strategie für das Handeln mit binary options zu finden ist also gar nicht so leicht, wie anfangs möglicherweise angenommen werden sollte. Natürlich stellt sich nun noch die Frage, welchen der mittlerweile zahlreichen am deutschen Markt vertretenen CFD Brokern man vertrauen sollte. Bei seriösen Anbietern sollte vor allen Dingen ein kontrolliertes Risiko vorliegen, sodass der eventuelle Verlust bei einer falschen Entscheidung nicht zu hoch ausfüllt. Die bekannten Day Trading Broker Anyoption oder Banc De Swiss haben ihre Sitze in Frankfurt am Main bzw. Zypern und zählen seit jeher zu den bekanntesten Anbietern. Hier muss die Börsenaufsicht nicht tätig werden – alle notwendigen Zulassungen und Zertifikate liegen der EU vor und sind genehmigt worden – alle Regeln werden beachtet.

Binäre Optionen Broker – alle außerbörslichen Anbieter im Überblick

Banc De Swiss

Banc De Swiss gilt in Expertenkreisen als ein äußerst seriöser und vertrauenswürdiger Broker für den Handel mit binären Optionen, der von Experten auch im Jahr 2013 noch immer vollumfänglich empfohlen wird und bei den man sich kostenlos anmelden kann. Für die Nutzung der Banc De Swiss Plattform ist kein Download einer Software nötig, da es zu 100% internetbasiert ist und somit komplett online betrieben bzw. genutzt wird. Dieser Umstand gewährleistet ein hohes Maß an Benutzerfreundlichkeit und Usability. Bei Fragen, Unklarheiten oder Problemen kann man schnell und unkompliziert Kontakt mit dem freundlichen Online-Personal aufnehmen, das einem mit Rat und Tat zur Seite steht – und das jeden Tag. Hier kann man einfach Geld verdienen und Aktien zu jedem Preis an der Börse oder mittels Forex handeln. Natürlich muss man immer die geltenden Regeln für alle Kurse beachten. Und hinzu kommt: Von Trade zu Trade sammelt man selbst immer mehr Erfahrungen und wird so zum Profi.

Etoro

Die Etoro Broker Plattform ist auch unter em Claim „social investing network“ bekannt und gehört zu einer der bekanntesten Trading Communities bzw. binäre Optionen Broker weltweit. Doch nicht nur das, ebenso stellt dieses Unternehmens auch 2013 seinen Nutzern Vorsorgemaßnahmen zur Verfügung, mit Hilfe derer das Risiko beim Trading bzw. Handel gesteuert werden kann. Etoro bezeichnet sich selbst als Treffpunkt für geübte Trader und Investoren und wirbt damit, dass innerhalb der Community Wissen ausgetauscht und Märkte analysiert werden können – auch mit Hilfe der zahlreichen Trading Tools, die kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Vor allen Dingen der hilfreiche und stets erreichbare Kundenservice wird von vielen Nutzern gelobt. Jeder kann sich anmelden und direkt starten. Beinahe jede Bewertung in einem seriösen Vergleich von Brokern ist gut – das Geld verdienen einfach. Hier kann man zuschlagen!

Anyoption

Bei Anyoption handelt es sich um eine bekannte Handelsplattform für Broker und Trader, die von Nutzern verschiedener Länder frequentiert wird und demnach in verschiedenen Sprachen verfügbar ist. Die Plattform anyoption wurde bereits im Jahre 2008 ins Leben gerufen und konzentriert sich ebenso auf zahlreiche weitere innovative Finazderivate. Weiterhin zeichnet sich Anyoption durch ein freundliches und kompetentes Support Team aus, der seinen Nutzern mit Rat und Tat zur Seite steht. Das Anmelden funktioniert absolut problemlos – Anyoption bekommt von uns deshalb eine sehr gute Bewertung und sticht bei unserem Vergleich aus der Masse hevor und Geld verdienen war lange nicht mehr so einfach!

Optionbit

Optionbit hat sich in den vergangenen Monaten einen Ruf als hervorragender Broker und angesehene Plattform für den Handel mit exotischen Optionen erarbeitet und ermöglicht eine Gewinnspanne von bis zu 81 % und stellt daher die perfekte Möglichkeit für einen lukrativen Nebenverdienst dar. Außerdem wurde das Angebot erst kürzlich durch revolutionäre Handelstools erweitert, die einen noch besseren Einstieg in die Welt der binäre Optionen Broker ermöglichen soll. Unser Urteil: sehr gut und zuverlässig! Teilnehmer aus Deutschland können sich jederzeit anmelden und sofort loslegen. Unsere Bewertung lautet: Melden Sie sich am besten noch heute bei OptionBit an – es lohnt sich, das zeigt auch der neueste Vergleich führender Trading Plattformen. Die Angestellten von OptionBit verdienen sich unser Lob.
Die obenstehende Übersicht zeigt nur einige der bekanntesten Händler und Broker, die derzeit am deutschen bzw. europäischen Markt operieren und bei denen man sich als Deutsche anmelden bzw. registrieren Diese haben allesamt den Vorteil, dass alle Plattformen für jeden Broker in deutscher Sprache verfügbar sind und somit sämtliche Funktionen beim Trading leicht verständlich genutzt bzw. ausgeführt werden können.

Auch Videos können genutzt werden, um weitere Informationen zu erhalten – so erfährt man beispielsweise in vielen Videos, wer die besten Anbieter sind. Meistens verzeichnet ein solches Video täglich mehr als 1000 Aufrufe! Man kann also noch viele Dinge lernen und erfahren. Doch zurück zum eigentlichen Thema! Nichtsdestotrotz existieren noch zahlreiche weitere Anbieter wie z.B. die beliebte Banc de Binary, bei denen eine Anmeldung als deutscher Nutzer möglich ist. Sich anzumelden dauert nur wenige Sekunden. Hier kann es jedoch vorkommen, dass das Interface beim Trading nur in englischer Sprache vorhanden ist. Da es durch eventuell vorhandene Sprachbarrieren zu Missverständnissen kommen kann, empfehlen wir in jedem Fall die Nutzung einer Webseite mit deutschem Interface und einem deutschsprachigen Support, der bei Fragen rund um Kurse und das Anmelden oder Video Tutorials (mehr als 500 Aufrufe am Tag!) weiterhilft. So kann man beispielsweise problemlos seine eigene Strategie um wichtige Tipps erweitern und ergänzen – schließlich existiert eine Reihe von Indizes bei denen jeweils ein unterschiedlicher Gewinn möglich ist, welcher wiederum um bis zu 40 Prozent variieren kann. Das Ansehen von Videos oder das Lesen von einem Artikel kann viel bewirken. Bereits nach kurzer Zeit wird man feststellen, dass der Markt festen Regeln unterliegt. Dennoch existiert eine grobe Übersicht an Punkten, die man berücksichtigen sollte.

Wichtige Anhaltspunkte in der Übersicht:
- man sollte immer mit Bedacht handeln
- man sollte sich eine gute Strategie zurecht legen
- man sollte Tipps oder Video Anleitungen nutzen, um sich weiterzubilden
- man sollte auch auch den Handel mit Aktien an der Börse als Anhaltspunkt nehmen
- man sollte das Trading mit binary options in den U.S.A. analysieren
- man sollte von der Börse und bekannten Aktien (z.B. Facebook) lernen
- man sollte nie zu voreilig bei instabilen Markets kaufen oder verkaufen
- man sollte nicht mit Geld um sich werfen und zwischen 500 und 3000 Euro maximal investieren
- man sollte alle Anbieter und Broker untereinander einem Vergleich unterziehen

Binäre Optionen Betrug – was ist dran an den Gerüchten?

Diese Slogans liest man im Internet häufig – doch stimmen die Anschuldigungen wirklich? Um sich an dieser Stelle ein klares Bild verschaffen zu können, muss zuerst geklärt werden, auf welche Anbieter von binären Optionen bzw. welchen Broker sich die entsprechenden Gerüchte beziehen. Meist ist lediglich bei unseriösen und unbekannten Anbietern die Rede von Schwindel – Problematiken können also insofern vermieden werden, als dass man lediglich auf seriöse und lange Zeit am Markt etablierte Handelsplattformen wie beispielsweise Banc de Swiss zurückgreift. Dass binary options bzw. binäre Optionen Betrug sind, kann demnach keineswegs bejaht werden! Teils kommt es auch vor, dass viele Personen aus Frust bei verlorenen Trades Unwahrheiten im Netz streuen, die nicht nachgewiesen werden können. Am besten sollte man sich also sein eigenes Bild machen und sich vor einer ersten Einzahlung bei einem Anbieter ausreichend über Risiken und weitere Faktoren informiert haben – schließlich geht es bei dieser Optionsspielart um das „Cash or Nothing“ Prinzip – also gänzlich anders als beispielsweise beim DAX.

Binäre Optionen Demokonto – wie wird es eröffnet und kann man mit echtem Geld handeln?

Grundsätzlich besteht bei jeder Art von Handel mit Finanzderivaten oder Aktien immer ein gewisses Risiko, das viele Anleger und Anleger an der Börse scheuen – ganz egal um welchen Broker es sich handelt. Demnach fällt es einem Broker schwer, einen ersten Schritt zu wagen und Geld in Aktien, Fonds oder andere Optionen zu investieren. Mit Hilfe von einem binäre Optionen Demokonto soll diesen Personen ermöglicht werden, einen ersten Eindruck der verschiedenen Handelssysteme gewinnen zu können, ohne Echtgeld investieren zu müssen. So können diese sich bereits mit den verschiedenen Tools und Analysemöglichkeiten vertraut machen und sind binnen weniger Minuten fit für den Handel mit Echtgeld. Der Anbieter OptionBit stellt beispielsweise seinen Nutzern ein kostenloses Konto mit sage und schreibe 500 Euro Spielgeld zur Verfügung, das ganze 5 Tage am Stück für jede Art von Option genutzt werden kann. So ist beispielsweise auch ein erster Kontakt mit der Zielpreisberechnung für ein bestimmtes Ereignis möglich.

Und grundsätzlich gilt immer: Wenn der Basiswert die vorab festgelegte Schwelle bei einer Option nicht berühren oder unterschreiten wird, sollte man beim Handel auf steigende oder seitwärts tendierende Kurse setzen. Wenn der Basiswert allerdings innerhalb der Schwelle notieren wird, oder aber auf oder unter der Schwelle notiert, wird auf deutlich fallende Kurse bzw. fallende oder seitwärts tendiere Kurse bei der betroffenen Option gesetzt – ganz anders, als bei einer normalen Aktie. Ebenso ist das Resultat abhängig davon, bei welcher Plattform man angemeldet ist und welche Strategien man einsetzen wird, um einen Gewinn zu erzielen. Um mehr zu diesem Thema zu erfahren bzw. durch nützliche Tipps eine neue Strategie zu erarbeiten, sollte man auf Hilfsmaterialien wie beispielsweise ein Trading Video zurückgreifen. Nur so wird man alle Indizes, Kurse und Währungen verstehen und kann durch jeden weiteren Trade wertvolle Erfahrungen hinzugewinnen.

Binäre Optionen Erfahrungen – wie gelangt man an hilfreiche Informationen?

Natürlich ist es vollkommen nachvollziehbar, dass man, bevor man die ersten eigenen Trades bei einem Broker startet, sich ausreichend über den binary options bzw. binären Optionen Bereich informieren möchte – z.B. darüber, wo die Unterschiede zum Handel von Aktien und co bestehen. Dies ist zum einen möglich, indem man die Webseiten der jeweiligen Anbieter wie anyoption oder etoro aufsucht und sich mit Hilfe der FAQ (am meisten gestellten Fragen) Klarheit über sämtliche Komponenten und Features der jeweiligen Broker verschafft. Weiterhin besteht die Möglichkeit, sich bei Freunden, Bekannten oder Verwandten zur Thematik der binären Option zu informieren, ob diese bereits Erfahrungen in der Branche sammeln konnte. So gelangt man aus wertvolle Infos aus erster Hand und kann eine aufwendige Recherche im Internet vermeiden. Doch auch diese kann sich lohnen – es existieren zahlreiche Blogger, die in verschiedenen Beiträgen ausführlich über ihre binäre Optionen Erfahrungen im internationalen Bereich informieren und anhand von Statistiken und Zahlen bereitwillig Auskunft über die von ihnen durchgeführten Trades und jede einzelne Aktie geben.

Weitere wichtige Tipps in der Übersicht:
- man sollte sich über das Trading System vorher schlau machen
- man sollte alle Indizes – also zum Beispiel auch Rohstoffe im Auge behalten
- man sollte sich erst nach längerer Bedenkzeit anmelden
- man sollte alle neuen Trends beobachten
- man sollte immer versuchen, den passenden Zeitpunkt und den richtigen Markt zu wählen, um seine Rendite zu maximieren
- man sollte sich an alle eigens aufgestellte Regeln (zum Beispiel einem Investitions-Maximum) halten
- man sollte stets interessante Videos zur Thematik aus dem Jahr 2013 analysieren
- man sollte sein Wissen teilen und andere Trader kennenlernen
- man sollte als Gewinn ca. 30 Prozent des Einsatzes – gerechnet in Euro – anvisieren.
- man sollte bedenken, dass sowohl die Gewinne, der Verlust als auch die Rendite bis zu 100% betragen können
- man sollte nicht den Fehler machen, diese Art von Trading mit der freien Wirtschaft oder gar Wetten zu vergleichen
- man sollte immer im Hinterkopf erhalten, dass man nur durch Erfahrung dazulernen kann
- man sollte nicht nur in risikoreichen Markets Trades starten, weil hier hohe Gewinne möglich sind

Hierdurch gewinnt man einen ersten Eindruck von dem vorhandenen Risiko sowie etwaigen Gewinnerwartungen beim betroffenen Broker und kann mit Hilfe der Kommentarfunktion schnell und einfach in Kontakt mit dem jeweiligen Autor kommen, um so noch weitere Fragen zu stellen. Auch die Wikipedia hält ein paar wichtige Infos zum Thema parat – vorbeischauen lohnt sich also. Ebenso informieren zahlreiche Webseiten zum Thema der binären Optionen und geben Ratschläge weiter, welcher Anbieter seriös ist oder nicht. Doch eins stehr bereits von vornherein fest: Diejenigen, die eine erste binary options bzw. binäre Optionen Erfahrung gemacht haben, wollen meist mehr – sie begeistert vor allen Dingen das simple und einfach nachvollziehbare System, die vielen verschiedenen Trends sowie die Vielzahl an Möglichkeiten, sein Geld gewinnbringend zu investieren. Es funktioniert quasi wie unsere freie Wirtschaft – man muss nur Erfahrung und Kompetenz mitbringen. Es droht zwar immer der große Verlust, jedoch ist das Verfahren keineswegs mit Wetten zu vergleichen und die Rendite ist stets hoch – schließlich beträgt sie mitunter bis zu 100%. Wenn man auf den richtigen Zeitpunkt wartet, lässt sich ein Verlust meist verhindern und mit jeder neuen Erfahrung kann man dazu lernen.

Binäre Optionen Forum – existieren bereits deutsche Communities?

Einige Nutzer, die noch nicht genau wissen, wie eine binäre Option konkret mit Hilfe von einem Broker gehandelt werden sollte, stoßen bei ihrer Suche nach Erfahrungs- und Testberichten zum Thema Handel im Internet meistens auf ein binäre Optionen Forum. Hierbei handelt es sich meist um eine Forex Trading Community in Form eines Boards, bei dem sich Nutzer- und angehende Trader über Risiken sowie unterschiedliche Handelsstrategien austauschen können. Ebenso besteht ein Dialog bezüglich der Seriösität der verschiedenen Broker – duchaus nützlich für alljene, die noch unerfahren sind im Hinblick auf das Thema binäre Option.

Eins steht zumindest fest: Der Handel mit binären Optionen im europäischen oder US-amerikanischen Bereich ist äußerst vielschichtig und entwickelte sich in den vergangenen Jahren insbesondere in Deutschland und Europa zu einem regelrechten Trend, dessen Ende noch nicht absehbar ist. Ebenso spielt es eine erhebliche Rolle, welche Trading Software man für seine Spekulationen einsetzt. Natürlich kommt es ebenso darauf an, an welchen charttechnischen Kaufsignalen und welchen Trends man sich orientiert oder nicht. US-amerikanische Trader sind natürlich deutlich erfahrener, was schlicht weg daran liegt, dass binary options dort seit mehreren Jahren schon im Trend liegen. Natürlich ist das Vorgehen nicht mit dem Handel von klassischen Optionsscheinen oder aber Währungspaaren vergleichbar, da das Ergebnis immer während der Laufzeit eintreten muss und der Basiswert die Schwelle berühren oder notieren muss, um auf steigende oder fallende Kurse bei einer Aktie setzen zu können.

Binäre Optionen Steuern – müssen Agaben an das Finanzamt geleistet werden?

Die Annahme, dass es sich bei den Gewinnen aus einem Handel mit binären Optionen um Wettgewinne handelt, ist auch im Jahr 2013 zwar noch weit verbreitet, aber grundlegend falsch. Dementsprechend existiert auch keine Befreiung von der derzeit herrschenden Steuerpflicht! Somit muss man sich stets bewusst sein, dass ein gewisser Teil des erwirtschafteten Gewinns an das Finanzamt fließt. Dabei ist die Summe der Erträge letztlich irrelevant – es ist also egal, ob man 300 Euro oder gar 10.000 Euro erwirtschaftet hat. Es handelt sich nämlich per Definition um sogenannte Spekulationsgeschäfte, für die Einkommenssteuer fällig wird. Aufgrund der zuvor erwähnten Tatsachen ist die Frage, ob für Gewinne durch binäre Optionen Steuern gezahlt werden müssen, in jedem Fall mit einem ja beantwortet werden. Bei Unklarheiten oder Fragen empfehlen wir, dass sich die betroffene Person mit einem Steuerberater in Verbindung setzen sollte. Weiterhin weisen wir darauf hin, dass die von uns getätigten Aussagen keine Rechts- oder Finanzberatung darstellen! Weitere Infomationen erhält man auch durch Video Anleitungen. Egal um welche Indizes es sich handelt, man kann immer noch dazu lernen und sich weiter verbessern.

Binäre Optionen Broker Vergleich – wie erkennt man seriöse Firmen?

Wie man den vorherigen Abschnitten entnehmen kann, sollte man sich vor dem Schritt, mit Echtgeld auf einer Plattform oder bei einem Broker online einen Trade bzw. Handel mit Hilfe von binären Optionen in der Währung Euro durchzuführen, vorher ausführlich informieren und so eine Wissensbasis schaffen, auf der später aufgebaut werden kann. Natürlich kann man auch in anderen Währungen handeln. So sichert man sich nicht nur gegen eventuelle Verluste ab, sondern ist auch im Stande, neue Handelskonzepte zu konzipieren und zu testen. Um sich eine ausreichende Übersicht über alle verfügbaren Händler und Plattformen machen zu können, empfiehlt es sich in dem meisten Fällen, auf einen Vergleich zurückzugreifen. Hier wägen erfahrene Experten sämtliche Vor- und Nachteile einzelner Händler ab und vergeben im Zuge dessen Noten von 1- 6.

Achten Sie bei einer solchen Bestenliste jedoch immer darauf, dass die Zusammenstellung sämtlicher binary options Anbieter bei einem binäre Optionen Test immer durch eine unabhängige Person geschieht, damit die Objektivität sämtlicher Ergebnisse stets gewährleistet werden kann. Auch kann eine Bewertung nach dem Black-Scholes-Modell Sinn machen, da so die Knock-in-Call und Put-Optionen genauer hinsichtlich des normierten Preises beim außerbörslichen OTC-Handel analysiert werden können. So kann beispielsweise auch der Preis für eine Auszahlungseinheit errechnet werden. Es erklärt sich also von selbst, dass der Handel mit binären Optionen je nach Aktie viel Einarbeitungszeit voraussetzt. Nützlich können hier Videos bzw. Video Seminare sein, in denen man über alles Wichtige ausführlich aufgeklärt wird.

So bedarf es vor einer Anmeldung bei einem Broker keiner stundenlangen Recherche und man kann direkt starten und einige Euro nach dem anmelden investieren. Doch auch zaghafte Spekulanten und Investoren haben die Möglichkeit, sich an das jeweilige Handelssystem und die jeweiligen Strategien heranzutasten, indem sie entweder weniger als 500 Euron einsetzen oder aber eine binäre Optionen Demo nutzen – hier wird nicht mit echtem, sondern Spiegeld bei jedem einzelnen Trade spekuliert. Da keine Verluste beim Handel bzw. Trade mit einer Option drohen, kann man seelenruhig sämtliche Funktionen kostenlos erproben und so einen ersten positiven Eindruck gewinnen. Und auch während dieser Phase besteht bereits die Möglichkeit, zu jeder Uhrzeit den Support des Anbieters bezüglich eventueller Fragen oder Unklarheiten zu kontaktieren, damit der Handel mit einer binären Option unkompliziert von Statten geht. Dennoch kann es durchaus Sinn machen, sein Wissen vorab durch eine Video Anleitung zu erweitern und ein paar nützliche Tipps aufzuschnappen – so kann man seinne Gewinn um bis zu 30 Prozent bzw. 4000 Euro steigern! Ebenso kann in Währungen wie US-Dollar gehandelt werden. Dazu lernen kann man immer, jedoch hängt dies primär von den beobachteten Indizes und dem aktuellen Preis ab.

Binäre Optionen Tipps und Tricks – so handelt man sinnvoll und sicher

Ein- und Auszahlungen können problemlos und vor allen Dingen schnell durchgeführt werden. Je nach Höhe des erwirtschafteten Gewinns kann es notwendig sein, dass man dem entsprechenden Mitarbeiter eine Ausweiskopie zukommen lässt, damit dieser die Indentität des Accountsbesitzers verifizieren und anschließend bestätigen kann. Nach diesem Prozedere wird die Zahlung binnen weniger Werktage ausgeführt und das Geld landet direkt auf dem Konto des Inhabers. Und auch die Einzahlungen funktionieren ganz einfach: Es kann, je nach Anbieter, meist per Kreditkarte, Banküberweisung, aber ebenso auch mit uKash oder paysafecard Geld schnell und sicher (SSL-Verschlüsselung) eingezahlt werden – ob es sich hierbei um 300 Euro oder gar 1000 Euro handeln soll, ist letztlich egal. Das zeigt auch das neueste Video auf unserer Webseite.

Alle wichtigen Tipps und Tricks in der großen Übersicht:

- handeln Sie immer vorsichtig
- starten Sie keinen Handel ohne Demokonto
- jede binäre Option sollte vorab analysiert werden
- schauen Sie sich wenn möglich vorab ein aktuelles Video Tutorial aus dem Jahr 2013 an
- prüfen Sie nach, ob es sich um einen seriösen Broker bzw. Anbieter handelt – wer hat den besten Ruf? Die Etoro Broker Plattform ist auch unter em Claim „social investing network“ bekannt und gehört zu einer der bekannteste
- Behalten Sie alle Trends der freien Wirschaft und auf dem deutschen Markt im Auge
- Investieren Sie anfangs nicht allzu viel Geld (weniger als 2000 Euro empfohlen)
- Sammeln Sie Informationen zum Thema Aktien und Fonds um zu lernen
- Informieren Sie sich in den U.S.A. über Trading mit binary options
- Wählen Sie als Option beispielsweise Rohstoffe aus
- Sammeln Sie Tipps und Wissen von anderen Profis, bevor Sie sich auf einer Plattform anmelden
- Planen Sie vorab eine durchdachte Strategie
- Investieren Sie möglichst immer Teilbeträge von Ihrem Gewinn in neue Markets
- Behalten Sie alle aktuellen Trends aus 2013 im Auge
- Stellen Sie sich eine Liste von wichtigen Regeln zusammen

Selbstverständlich existiert beim handeln je nach Ereignis und Bereich immer ein gewisses Totalverlustrisiko beim Handel von einer binären Option – aber eben dieses ist stets abhängig vom jeweiligen Betrag (gerechnet in Euro oder US-Dollar, den man bereit ist, einzusetzen. Es spielt also eine Rolle, ob man 500 oder im besten Fall sogar 5000 Euro handeln möchte. Aus diesem Grund empfehlen Experten, vor allen Dingen bei den ersten Trades zuerst niedrige Beträge zwischen 5 und 10 Euro einzusetzen, um so ein Gefühl für das Trading bei dem neuen Broker zu erlangen und sich mit allen Funktionen und Tools des Systems (z.B. bei anyoption oder etoro) vertraut zu machen – so kann man meist am besten lernen und eine passende Strategie erarbeiten. Da man immer nur den eingesetzten Betrag verlieren würde, hält sich das Risiko durchaus in Grenzen und kann vernünftig kalkuliert werden. Wenn zum Thema binäre Optionen Meinungen zu lesen sind, wird in diesem Zusammenhang oft die Frage gestellt, ob sich diese exotische, noch in den Kinderschuhen steckende Tradingvariante zum Vermögensaufbau oder als dauerhafte und sichere Geldanlage wie bspw. eine DAX Aktie dienen kann. Der Gewinn liegt oft zwischen 20 und 30 Prozent – sehr interessante Werte also.

Diesen Punkt möchten wir verneinen. Zwar ist es durchaus möglich, durch das Handeln mit Hilfe von erfolgreichen Strategien und je nach Bereich binnen nur eines Monats Gewinne in fünfstelliger Höhe zu erzielen (unsere Erfahrungen der vergangenen Wochen zeigen dies), allerdings sind auch Verluste möglich und ein positiver Verlauf kann nicht wirklich gewährleistet bzw. garantiert werden. Diese Handelsart zeichnet sich also vor allen Dingen durch die Tatsache aus, dass sie einfach und schnell zu verstehen ist, eignet sich der Handel einer binären Option als längerfristige Geldanlage in unseren Augen nicht – hier sollte primär auf klassische Anlagen wie beispielsweise Immobilien oder Fonds gesetzt werden. Vertrauen Sie daher nicht auf unseriöse und waghalsige Versprechungen von einem unbekannten Broker – diese schaden nicht nur Ihnen, sondern auch dem Ruf der Branche, da so unwissende Kunden gelockt werden und diese anschließend zu der Auffassung kommen, dass binäre Optionen Abzocke seien. Je nachdem, wieviel Euro man einsetzt, liegt der Gewinn bei ungefähr 40 Prozent und kann unterschiedlich variieren.

Zusätzliche Tipps und Strategien:
- Erörtern Sie Ihre Strategie anhand vom jeweils geltenden Preis
- Verkaufen oder kaufen sie nicht zu voreilig, wenn die entsprechenden Markets instabil sind
- Halten Sie Ausschau nach neuen und interessanten Videos
- Behalten Sie alle Indizes und Währungen im Auge
- Denken Sie daran: Der Gewinn beträgt zwischen 30 und 50 Prozent (bis zu 1000 Euro und in anderen Währungen sind möglich)

Weitere binäre Optionen Tipps und lohnenswerte Strategien erhalten Sie übrigens auch bei uns. Wichtig ist vor allen Dingen, dass die geltenden Mindestanforderungen für eine erfolgreiche Kontoeröffnung möglichst gering sein sollten, unabhängigf davon, auf welche Indizes man nachher Geld setzen möchte. So zeichnen sich seriöse und die besten Händler insbesondere dadurch aus, dass die Mindesteinzahlung recht gering gehalten ist und in vielen Fällen einen Betrag von ca. 500 Euro nicht übersteigen sollte – nur so bleibt das Risiko für die Anleger überschaubar und kann begrenzt werden. Besonders relevant sind auch eventuelle Bonuszahlungen, die bei der Neueröffnung eines Kontos in Kraft treten, da hier mitunter viel Geld gespart werden kann. Weitere Tipps finden Sie weiter unten!

Das Magazin „Wallstreet online“ geht sogar soweit, dass sie das beliebte Handelssystem als Glücksspiel an der Börse betiteln. In den Augen der Redakteure lägen die Gewinnchancen bei einem Ereignis bwz. jedem Handel mit einer Option in etwa bei 50% – und seien damit in ihren Risiken in etwa vergleichbar mit Roulette. Als Beispiel wird der DAX-Future angeführt, bei dem man entweder einen Call oder einen Put kauft. Weiterhin wird erläutert, dass viele Investoren meist dem Irrglauben unterliegen, für eine Teilnahme am Trend-Investing reiche ein kurzes Überfliegen des Kursniveaus sowie dessen Verlaufs nicht ausreichen – es bedürfe einer ausführlichen Analyse und einer stichhaltigen Interpretationen sämtlicher Hochs und Tiefs. Natürlich ist die Gewinnquote der bekannten binäre Optionen Anbieter wie Optionbit und Banc de Swiss durchaus interessant – denn bei 100 Euro Einsatz ist bei einem anschließenden Gewinn der „Wette“ bzw. des Trades 160 Euro als Gewinn drin! Da die Restlaufzeit je nach Option und Ereignis mitunter nur wenige Minuten beträgt, kommt es auf jede Sekunde an. Ob binäre Optionen seriös sind, muss also jeder User für sich selbst herausfinden – er hat wortwörtlich die Option.

Comments are closed.